Ein Hauch von Internationalität beim Ischgler Konzertsommer

Musikalische Highlights im Paznaun sind mit Sicherheit die Sommerkonzerte der Musikkapelle Ischgl, die von Ende Juni bis Ende August wöchentlich im Pavillon des „Kulturzentrums St. Nikolaus“ in Ischgl stattfinden. An drei Terminen hat sich diesen Sommer musikalisch hochkarätiger Besuch angesagt: Neben der Swiss Army Big Band wird auch die Swarovski Musik Wattens und das Nationale Jugend Fanfare Orchester der Niederlande (NJFO) zum Konzert bitten. Der Eintritt ist dabei immer kostenlos.

 

Die Swiss Army Big Band eröffnet die Sommerkonzerte in Ischgl am 28. Juni 2018. In dem hochklassigen Jazz- und Swing-Orchester der Schweizer Armee leisten 17 junge Musiker ihren Militärdienst. Auftritte haben sie regelmäßig im In- und Ausland – beispielsweise hat die Band schon den „Ball der Offiziere“ in der Wiener Hofburg mit klassischem Swing umrahmt. Bandleader ist seit 2015 Edgar Schmid, der davor jahrelanges Mitglied der Band war und unter anderem schon mit Udo Jürgens tourte.

Die Swarovski Musik Wattens, die von Swarovski-Gründer Daniel Swarovski selbst ins Leben gerufen wurde, wird am 5. Juli in Ischgl gastieren. „Sich der Moderne öffnen und dabei den eigenen Wurzeln treu bleiben“ ist die Philosophie des renommierten Orchesters mit dem Schwerpunkt auf sinfonischer Blasmusik. Unter der künstlerischen Leitung des Kapellmeisters Stefan Köhle wird mit der „Procession of the Nobles“ von Nicolai Rimski-Koraskow stimmig eröffnet, bevor es dann unter anderem mit Stücken von Ludwig van Beethoven und Franz Krommer weiter geht. Solos von zwei Klarinetten sowie einem Euphonium können hier erwartet werden.

Am 20. Juli spielt das Nationale Jugend Fanfare Orchester der Niederlande (NJFO) in Ischgl. Bei dem Orchester spielen junge Musiker zwischen 16 und 25 Jahren gemeinsam die für die Niederlande so typische Fanfarenmusik. Die künstlerische Leitung des Orchesters hat Dirigent Danny Oosterman inne. Eröffnet wird das Konzert vom „Folk Festival“ des Komponisten Dmitri Shostakovich. Weitere Highlights des Konzerts sind die Stücke „What’s the Grass“ von Rob Goorhuis, „Rusalka – Lied an den Mond“ von Antonín Dvořák und „Maske in Blau – Die Juliska aus Budapest“ von Fred Raymond, die allesamt von der Sopran-Solistin Fenna Ograjensek begleitet werden.

Die Musikkapelle Ischgl, die zuletzt bei einem Konzert auf der spektakulären Idalp-Konzertbühne auf 2.320 Metern Höhe Begeisterung auslöste, ist für eine internationale Gestaltung des Konzertsommers bekannt. Bereits letztes Jahr gastierte die renommierte Swiss Army Brass Band, die neben der Swiss Army Big Band ebenfalls zum Schweizer Armeeorchester gehört, in Ischgl. Dietmar Walser, Obmann der Muskikapelle Ischgl, sieht in den Gastkonzerten eine große Bereicherung des Konzertsommers: „Wir freuen uns besonders, wenn wir Gastmusikkapellen bei uns begrüßen dürfen. Es ist spannend, verschiedene Stilrichtungen live vor Ort zu haben. Diese Abwechslung wertet unseren Konzertsommer sehr auf.“

Die Musikkapelle Ischgl tritt am 10. Juli um 19:00 Uhr erstmalig bei den Innsbrucker Promenadenkonzerten im Innenhof der Kaiserlichen Hofburg auf. Anlässlich dieses Konzertes wird dasselbe Programm vorab am 8. Juli um 20:30 Uhr in Ischgl zum Besten gegeben.

Termine aller Sommerkonzerte in Ischgl:

Ort: Pavillon des „Kulturzentrums St. Nikolaus“ in Ischgl
Zeit: Einmarsch ab ca. 20:20 Uhr, Konzertbeginn 20:30 Uhr

  • 28.06.2018 Swiss Army Big Band
  • 05.07.2018 Swarovski Musik Wattens
  • 08.07.2018 Sommerkonzert zu den Promenadenkonzerten MK-Ischgl
  • 12.07.2018 MK Ischgl
  • 19.07.2018 MK Ischgl
  • 20.07.2018 Nationales Jugend Fanfare Orchester der Niederlande (NJFO)
  • 26.07.2018 MK Ischgl
  • 02.08.2018 MK Ischgl
  • 09.08.2018 MK Stanz bei Landeck
  • 16.08.2018 MK Langesthei
  • 19.08.2018 MK Ischgl um 10:30 Uhr
  • 25.08.2018 MK Peter Mayr Pfeffersberg (Südtirol), Bundesmusikkapelle Zell am Ziller und Blaskapelle Silberfüchse (Schweiz) beim 10. Paznauner Markttag (Florianplatz um 10:30 Uhr)
  • 30.08.2018 MK Galtür

 

logo

(c) Blasmusikverband Tirol

 Impressum | Datenschutz

realisiert von HS-Design
www.zillertal-online.at/hsdesign